Privatkunden
Privatkunden

Engagement in Vereinen wird belohnt

Ehrenamt und freiwillige Arbeit in Vereinen muss belohnt werden: Deshalb rief die Stadtwerke Görlitz AG zum Ende des vergangenen Jahres zur bereits fünften Vereinswahl auf und füllte bei zehn Vereinen die Vereinskasse.

  • Vlnr: René Schöne, Bürgermeister in Kodersdorf | Katrin Kuhn und Kristin Kuhn vom PSV „Am Geyersberg“ Kodersdorf e.V. | Matthias Block, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Görlitz AG| Torsten Hänsch, Verbandsvorsitzender Verwaltungsverband Weißer Schöps/ Neiße

5 mal 5000 für das regionale Vereinsleben - mit ihrer fünften Vereinswahl haben die Stadtwerke Görlitz AG (SWG AG) nun damit bereits 25 000 Euro zur Förderung und Stärkung der Vereinskultur in Görlitz und Umgebung beigetragen. In diesem Jahr freut sich der Pferdesportverein PSV „Am Geyersberg“ Kordersdorf e.V. über den ersten Platz und eine Unterstützungssumme in Höhe von 2000 Euro.

„Wir freuen uns riesig über die Spende und bauen damit einen neuen Richterwagen. Unser selbst gebauter Wagen wurde im letzten Jahr leider durch einen Sturm zerstört. Für unsere Turniere im Dressur- und Springreiten ist dieser einer der wichtigsten Bestandteile. Und die Turniere möchten wir unbedingt weiterführen, denn auch unsere Jüngsten sollen schnell erfahren, was es bedeutet, Turniere zu reiten.“ erklärt Kristin Kuhn vom PSV „Am Geyersberg“ Kodersdorf e.V.

Und wohin genau bei dem Gewinnerverein die Unterstützungssumme fließt, wollte sich Matthias Block, der Vorstandsvorsitzende der Stadtwerke Görlitz AG, anschauen und übergab am 04. April 2019 persönlich dem Verein die Spende. „Als regionales Unternehmen haben wir uns dem regionalen Engagement verpflichtet. Dazu gehört die Belebung und der Erhalt der Vereinskultur in und um Görlitz. Ich war viele Jahre im Verein tätig. Daher weiß ich ganz genau, wie wichtig das freiwillige Engagement und auch die finanziellen Mittel für Vereine sind. Deshalb freut es mich sehr, heute ein Stück gelebte Vereinskultur zu sehen und zu fördern.“

Rene Schöne, der Bürgermeister der Gemeinde Kodersdorf, freut sich natürlich ganz besonders über den diesmaligen Gewinnerverein und ergänzt „Ein solches Engagement sowie das partnerschaftliche Miteinander auf allen Ebenen, wie mit den Stadtwerken Görlitz, ist für eine Gemeinde wie Kodersdorf sehr wertvoll.“

Der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Görlitz e.V. erreichte mit 26 Prozent der Stimmen den zweiten Platz und erhält 1.000 Euro als Spende für die Neugestaltung des Außenbereiches. Die Spendensumme möchte der Verein in Gartengeräte, Pflanzen und Saatgut für das Gartenprojekt investieren. Auf dem dritten Platz mit 13 Prozent der Stimmen steht die DLRG Bezirk Görlitz e.V. Mit der Spende über 700 Euro soll ein kleines, wendiges Schlauchboot beschafft werden, welches bei der Ausbildung künftiger Rettungsschwimmer unterstützen soll.

Aber auch die anderen sieben Vereine gehen nicht leer aus: Die restliche Summe in Höhe von 1.300 Euro wird wie folgt verteilt: Der Viertplatzierte erhält 500 Euro, der Verein auf dem fünften Platz 300 Euro und die Plätze sechs bis zehn bekommen jeweils einen Betrag über 100 Euro.

„Es gibt im Jahr 2019 erneut die Chance für alle Vereine, die bisher noch nicht unter die Top 10 gekommen sind. Also am besten gleich notieren und sobald es wieder los geht, nicht die Chance auf das Auffüllen der Vereinskasse verpassen“ informiert Belinda Brüchner, Referentin Vertrieb/Marketing/PR.